Willkommen an der Friedrich-List-Schule Lübeck, Europaschule

Die Jungenmannschaft der Friedrich-List-Schule hat bei den Lübecker Stadtmeisterschaften im Handball den Titel erringen können. Insgesamt nahmen sechs Lübecker Schulen an dem Wettkampf für Schulen mit Oberstufen teil.

Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ und so galt die Devise: alle Spiele gewinnen, um nach dem zweiten Platz im vergangenen Jahr diesmal den Titel mitzunehmen. Als stärkster Konkurrent wurde schnell die Hanse-Schule ausgemacht, die mit zwei Spielern des Handball-Zweitligisten VfL Schwartau Lübeck antrat. Nach einer starken Mannschaftsleistung konnten die Jungs der FLS dieses Spiel mit 6:5 für sich entscheiden.

Allerdings stellten sich auch die anderen Mannschaften des Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium (letztjähriger Stadtmeister), der Dorothea-Schlözer-Schule, der Emil-Possehl-Schule und der Thomas-Mann-Schule als starke Gegner heraus, sodass auch diese Spiele allesamt nur knapp gewonnen werden konnten. Umso größer war am Ende die Freude der Listschüler, als im letzten Spiel auch die Schlözer-Schule mit 11:9 (nach 1:5 Rückstand) bezwungen werden konnte und der Titelgewinn bei diesem auf spielerisch gutem Niveau ausgetragenen Turnier feststand.

Für die FLS spielten: Jarkko Bandholz (BG 16c), Lukas Deelmann (BG 17d), Felix Harfst (BG 15f), Phil Howold (BG 16c), Jonas Kobalewski (BW 17a), Niklas Konau (BB 17a), Felix Krause (KAI 17b), Kevin Möller (IN 17), Alexander Niebuhr (BG 15c), Kjell Schröder (IN 17) und Piet-Jonas Voß (BG 15a).