Willkommen an der Friedrich-List-Schule Lübeck, Europaschule

Nina Brose, ehemalige Schülerin der SP 13b, gewann 2016 den Nachwuchswettbewerb des Deutschen Speditions- und Logistverbands. Dieser Titel ermöglichte es ihr, am FIATA World Congress 2017 in Kuala Lumpur, Malaysia, teilzunehmen. Begleitet und unterstützt wurde sie von ihrer Lehrerin Frau Pieper.

Jedes Jahr können ausgezeichnete Jungspediteure weltweit am Wettbewerb teilnehmen. 2017 wurden 22 Analysen zu unterschiedlichsten logistischen Themenfeldern eingereicht. In Kuala Lumpur traten dann Teilnehmer aus vier Regionen der Welt gegen einander an:

Region Africa/Middle East: Tinasche Chiwanza – Zimbabwe (SFAAZ)

Region America: Bradley Davis – Canada (CIFFA)

Region Asia/Pacific: Nian Wan – China (CIFA)

Region Europe: Nina Brose (DSLV)

Alle vier Kandidaten lösten unterschiedlichste Logistikaufgaben zum Thema Import und Export. Nina Brose wählte Projekte aus dem internationalen Teehandel und kooperierte dabei mit dem traditionsreichen Teehändler Kirchner-Fischer & Co. aus dem schleswig-holsteinischen Elmshorn. Im Importbereich ging es um den Transport eines Überseecontainers aus China. Schwerpunkt der Arbeit war die Analyse der Möglichkeiten, den Transportweg vom Seeschiff auf die Schiene unter Einbindung der „Neuen Seidenstraße" zu verlagern. Thema der Exportanalyse war die Verfolgung einer Stückgutsendung per Flugzeug von Deutschland – passenderweise - nach Malaysia.

Nina hat sich in Kuala Lumpur hervorragend geschlagen und ist knapp dem Kanadier Bradley Davis unterlegen. Seit Oktober 2017 studiert Nina Internationales Logistikmanagement an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrsakademie in Bremen.