Willkommen an der Friedrich-List-Schule Lübeck, Europaschule

  • 1. April 1905
    Eröffnung der Kaufmännischen Fortbildungs- und Fachschule in der Königstraße 77
  • ab 1921
    Umbenennung in Handelslehranstalt
  • 1924
    Umzug in die Schwartauer Allee 44/44a
  • ab 1925
    Städtische Handelslehranstalt in neuer Trägerschaft
  • 1948
    Die Wirtschaftsoberschule (WO) kommt als neue Schulart hinzu
  • 1955
    Ausgliederung der Berufsschulklassen in den Neubau Fischstraße (spätere Hanse-Schule)
  • seit 1957
    neuer Name: Friedrich-List-Schule
  • 1970
    Die WO hat sich zum Wirtschaftsgymnasium mit allgemeiner Hochschulreife weiterentwickelt.
  • 1977
    Im Rahmen der bundesweiten Studienstufenreform wird das Wirtschaftsgymnasium zum Fachgymnasium Wirtschaft. Die einjährige FOS kommt als neue Schulart hinzu. Die Handelsschule wird in Berufsfachschule Wirtschaft umbenannt. Die Berufsfachschule für Wirtschaftsassistenten löst die Höhere Handelsschule ab.
  • Dezember 1981
    Umzug in die Georg- Kerschensteiner-Staße 29
  • Sommer 1982
    Berufsschulklassen werden wieder eingegliedert
  • 1999
    Die BFS für Wirtschafts- assistenten wird zur BFS für kaufmännische Assistenten
  • 2007
    Das Fachgymnasium wird landesweit in Berufliches Gymnasium umbenannt.