Willkommen an der Friedrich-List-Schule Lübeck, Europaschule

Wer einen guten Hauptschulabschluss erworben hat, kann in die BFS I aufgenommen werden und in der 10. Klasse eine erste berufliche Bildung erwerben, die bei der Erfüllung der Berufsschulpflicht angerechnet wird.

Der Übergang in die 11. Klasse ist nur dann möglich, wenn der Notendurchschnitt am Ende der 10. Klasse nicht schlechter als 3,5 lautet und höchstens eine ausgleichbare Fünf auf dem Zeugnis erscheint. Am Ende der 11. Klasse wird die Prüfung zum Erwerb des Mittleren Schulabschlusses abgelegt (wie Realschulabschluss).

Das Informationsblatt für die Aufnahme in die Berufsfachschule Wirtschaft finden sie im Formularbereich.

Erfüllung der Berufsschulpflicht Neben der Allgemeinen Schulpflicht von 9 Schuljahren besteht in der Regel bis zur Volljährigkeit eine Teilzeitschulpflicht. Diese Berufsschulpflicht gilt darüber hinaus auch für Volljährige, die eine Berufsausbildung absolvieren.
Das bedeutet: Wer vor Vollendung des 18. Lebensjahres keine Vollzeitschule besucht oder Berufsausbildung absolviert, muss an einer berufliche Schule zumindest in Teilzeitform unterrichtet werden. Diese Berufsschulpflicht wird jedoch am Ende der 10. Klasse unserer Berufsfachschule voll erfüllt. Jeder Auszubildende muss dann wiederum unabhängig von seinem Alter am Berufsschulunterricht teilnehmen.

Kurzreferenz
Mittlerer Schulabschluss (wie Realschulabschluss)
Dauer: 2 Schuljahre
Eingangsvoraussetzung: Erster allgemeinbildender Schulabschluss

Abteilungsleiter: Marco Murjahn, Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.