Willkommen an der Friedrich-List-Schule Lübeck, Europaschule


Das Berufliche Gymnasium ist ein dreijähriger Bildungsgang an Berufsbildenden Schulen, der den Mittleren Schulabschluss voraussetzt und mit der Abiturprüfung endet. Nach dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

Das Berufliche Gymnasium an der Friedrich-List-Schule hat es sich zum Ziel gesetzt, den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer soliden Allgemeinbildung ein breites Wissen sowie spezielle Methoden zum Wissenserwerb, zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Zusammenarbeit im Team zu vermitteln. Daneben bildet die Vermittlung fundierter Kenntnisse und Fähigkeiten im wirtschaftlichen Bereich zur Vorbereitung auf entsprechende Ausbildungs- und Studiengänge einen weiteren Schwerpunkt der schulischen Ausbildung.

Der Unterricht im Beruflichen Gymnasium findet weitgehend im Klassenverband statt. Dabei werden in jeder Klasse zwei Fächer der Stundentafel auf erhöhtem Anforderungsniveau (eA-Fächer) unterrichtet. Der Unterricht in allen weiteren Fächern erfolgt auf grundlegendem Anforderungsniveau.

Das 1. eA-Fach trägt dem wirtschaftlichen Profil der Schule Rechnung. Es wird aus der folgenden Fächergruppe gewählt:

Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Controlling
Volkswirtschaftslehre
Wirtschaftsinformatik


Das 2. eA-Fach ist aus der Fächergruppe

zu wählen und verfolgt das Ziel einer vertieften Allgemeinbildung.

Um die Qualität des Unterrichts noch weiter zu steigern und die Praxisanbindung zu erhöhen, wurde an der FLS jede dieser sechs eA-Kombinationen mit einem Profil verknüpft (s. Übersicht). Die Profile ersetzten nicht die Inhalte des Lehrplans, sondern sollen sich vielmehr wie ein roter Faden durch möglichst viele Fächer der gewählten Kombination ziehen. Die wirtschaftliche Ausprägung wird in allen Profilen berücksichtigt. Die Profile bieten Anknüpfungspunkte für thematische Kursfahrten und Exkursionen, (fächerübergreifende) Projekte, Vorträge, etc. Die Fokussierung auf einen Themenbereich macht es für die Schüler leichter, Gelerntes besser zu behalten, anzuwenden und miteinander zu verknüpfen.

Schwerpunktfach (eA-Fach)Schwerpunktfach (eA-Fach)Profil
Volkswirtschaftslehre Deutsch Wertewandel
Volkswirtschaftslehre Englisch Europa
Wirtschaftsinformatik Mathematik Wirtschaftsinformatik
Betriebswirtschaftslehre/Controlling Deutsch Kultur und Medien
Betriebswirtschaftslehre/Controlling Englisch Business Studies
Betriebswirtschaftslehre/Controlling Mathematik Sportökonomie


Die Wünsche der Bewerberinnen und Bewerber bezüglich der eA-Fach-Belegung werden bereits bei der Anmeldung abgefragt. Es wird versucht, die Wünsche weitestgehend zu berücksichtigen. Einen Anspruch auf die gewählte Fächerkombination besteht nicht.Die eA-Fach-Kombination Betriebswirtschaftslehre und Englisch wird bilingual unterrichtet, das heißt, dass ein Teil des Wirtschaftsunterrichts in englischer Sprache stattfindet.Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auch auf dem BG-Informationsblatt (siehe Formularbereich).

Abteilungsleiterin: Anke von Ivernois, Studiendirektorin, Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.